Breath-Work

Breathwork/Pranayama ist Atemarbeit. Wozu soll man sich mit seinem Atmen auseinander setzen? Wir atmen ja sowieso das ganze Leben. Der Atmen läuft unbewusst und wird vom autonomen Nervensystem gesteuert. 

Der Mensch ist der schlechteste Atmer im Tierreich

James Nestor

Die meisten Menschen sind über-atmet. Gemeint ist nicht kurzfristiges sondern chronisches über-atmen. Es bedeutet, dass man regelmäßig mehr atmet als man atmen müsste. Man nimmt es selbst gar nicht als solches wahr und dennoch sind die Folgen spür- und sichtbar. Z.B. Enge, Druck oder Schmerzen in der Brust, hoher Blutdruck, beschleunigter Puls,  unregelmäßiger Herzschlag, kalte Hände oder Füße, Schnarchen, häufige Erkältungen, Heuschnupfen, Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Schluckprobleme, Sodbrennen, Hautprobleme, Muskelverspannungen oder -schmerzen im Bereich von Nacken, Schultern, Kiefer, ... , Konzentrationsschwierigkeiten, Brain Fog, schnelles ermüden, Ängste, innere Unruhe, depressive Verstimmungen, nachlassende Libido, Müdigkeit,... usw. und sofort. 

 

Doch die gute Nachricht: Überatmen ist kein Schicksal sondern eine Gewohnheit. Und Gewohnheiten kann man ändern. Man kann relativ einfach, anhand eines Selbsttestes überprüfen, ob man zu stark atmet oder nicht. Und man kann, mit einfachen Atem-Techniken und ein paar Tricks dieses über-atmen korrigieren. 


Für wen?

Für Yoga-Lehrer, Physio-Therapeuten, Energetiker, ... 


Dauer und Teilnahmebeitrag

2,0 Tage, von Samstag 9 Uhr - Sonntag 16 Uhr

 

Beitrag:

  • 250,-- für Vereinsmitglieder 
  • 350,-- für Nichtmitglieder

Lt. BAO ist keine Ust. im Beitrag enthalten.


Inhalte

Menschen die sich mit der Atmung auseinander setzen erkennen, dass bewusstes Atmen eines der wirkungsvollsten Heilmittel für unsere vielfältigen Herausforderungen ist. Jeder einzelne Atemzug ermöglicht eine Zustandsveränderung um freier, entspannter, achtsamer auf Situationen und Ereignisse eingehen und re-agieren zu können.

Mit Breath-Work kann man sich seiner selbst bewusster werden und Kontrolle über das Nervensystem übernehmen. Man stärkt seinen Körper, seine Wahrnehmung, die mentalen Fähigkeiten uns schafft eine stärkere Verbindung auch zu seinem innenliegenden "höchsten Teil". Man kann es Universum, Gott, "Das große Ganze" ... oder wie auch immer nennen.


Detailinhalte

  • Das WICHTIGE aus Biochemie und Physiologie 
  • Überatmung --> was kann man tun
  • Wie ist der Geistes- und Körperzustand mit dem Atemzustand verbunden und wie man mit dem Atem den Zustand der geistigen, körperlichen und emotionalen Ebene beeinflussen kann. 
  • Auflösen von unbewussten Blockaden, Ängsten, Hindernissen mittels Breath-Work
  • Mindestens 5 verschiedene Atem-Techniken für den Alltag, am Morgen, am Abend, um Stress zu reduzieren um Müdigkeit zu vertreiben...
  • Atem-Selbsterfahrung

Leitung

Manfred Jericha und Michael Trattner

Termin und Anmeldung

Sa 30. März 24/Start 09.00 Uhr - So 31. März 15.30/16.00 Uhr


Ort und Unterkunft

Ort: Yoga-Studio Attersee, 4864 Attersee, Mühlbach 12

 

Unterkünfte:

  • Im Studio könnten bis zu 6 Personen (in 3 Räumen) nächtigen. Der Preis freiwillige Spende.
  • Oberhalb des Studios befinden sich 2 kleine Wohnungen, die um  jeweils ca. € 70,- pro Nacht und Wohnung anmietbar sind. Bei Interesse kontaktiere bitte Jasmin Granzner unter +43 676 908 00 50.
  • Ca. 4 Minuten vom Studio entfernt befindet sich der Gasthof Hemetsberger. Eine Nächtigung ist ab € 46,- pro Nacht und Person möglich.
  • Weiter Unterkünfte: siehe bitte Unterkünfte vom Attergau. Hier findest du Hotels, Pensionen, Ferienwohnung und Gasthöfe ganz in unserer Nähe.

Ernährung

Barbara Rehbrunner verwöhnt uns mit einfachen aber wohlschmeckenden Gerichten,

 

Mit hochwertigen, rein basischen, biologischen, natürlichen Lebensmittel.

 

Sie werden von ihr schonend und nach den Grundsätzen von Antony William zubereitet.

 

Die Mahlzeiten werden wir gemeinsam im Yoga-Studio um 10:00 Uhr sowie um 18:00 Uhr einnehmen. So erfährst du gleichzeitig die Wirkung des „intermittierenden Fastens“.

 

Kosten: € 14,- pro Mahlzeit (inkl. Obst und Tee) - 2 Mahlzeiten.

 

Komm am Freitag schon gut genährt zum Start. Wir werden nach einer Einführung mit einfachen Atemübungen starten.

 

Ernährungsplan:

  • Zitronenwasser um 7.00 Uhr.
  • Tee Bananen/Obst steht uns den ganzen Tag zur Verfügung.
  • Die erste Mahlzeit wird uns Barbara um ca. 10.30 Uhr bringen:  Gemüseeintopf. 
  • Abendessen um 18.00 Uhr. Ein Suppengericht. 

Bitte übergib den Essensbeitrag vor Ort direkt an Barbara. Danke.



Ablauf

 Samstag:

09.00 - 11.00 Vormittags-Einheit

11:00 - 12:30: Brunch

12:30 - 14:30: 1. Nachmittags-Einheit

14:30 - 15:00: Pause

15:00 - 18:00: 2. Nachmittags-Einheit

18:00 - 19:30: Abendessen

19:30 - 21:00/21.30: Abendeinheit

 

Sonntag:

06:30 - 07:00 Outdoor-Einheit

07:00 - 11:00 Vormittagseinheit

11:00 - 12:30 Bio-veganes Mittagessen

12:30 - 15:00/15.30 Nachmittagseinheit/Abschluß