YOGALEHRER AUSBILDUNG

Übersicht

Für: Alle Yoga- und/oder Bewusstseinsentwicklung-Interessierte. Alter: zwischen 25 und 75 :-). Für alle die mehr Wohlbefinden, Lebensfreude, Klarheit und Leichtigkeit in ihr Leben bringen wollen. 

 

Kosten: 2950,-- Euro für Vereinsmitglieder (Mitgliedschaft 36,--/Jahr, jederzeit kündbar) - für Nichtmitglieder 3.250,- Euro.

Orte: an 2 Orten etwas zeitversetzt. In Schladming/Rohrmoos (STMK) und in Kirchdorf/Krems (OOE). Zwischen den Orten kann gewechselt werden.

Start/Ende: März 2023 - Februar 2024

Seminarzeiten: 6 Module jeweils von Do/18 Uhr - So/16 Uhr + 1 Intensiv-Woche (im Sommer)

Bildungskarenz: kann beantragt werden 

Zertifiziert: ÖZert und ÖUZ 302

Förderungen: Landesförderungen könnten beantragt werden.

 

Sehr erfahrenes Ausbildungs-Team:

  • Gerlinde und Manfred - werden das Start- sowie Abschlußmodul, Jnana- und Karma-Yoga-Modul und die Bergwanderung führen
  • Claudia und Georg - werden beim Start- und Abschlußmodul mit dabei sein und das Bhakti- sowie Hatha-Yogamodul führen
  • Michael und Verena - werden das Thema Raja-Yoga und Kundalini-Yoga Thema leiten

Unsere Yogalehrer-Ausbildung basiert auf traditionellem. integralem und ganzheitlichem Yoga mit den Inhalten Asanas, Pranayama (Atemübungen), Meditation, Yoga-Philosophie, Körper- und Astrale-Anatomie, Mantra-Singen, Yoga der Selbsterkenntnis und Karma-Yoga.

 

Besonderheiten unserer Ausbildung (alles in Theorie und Praxis):

  • Gesunde Ernährung nach Antony William, Basenfasten, Intervallfasten
  • Achtsame Sporteinheiten mit bewusster Verbindung zur Natur (keine körperlichen Voraussetzungen erforderlich)
  • The Work v. Katie Byron 
  • Kräuterwanderung 
  • eine Bergwanderung mit einer Nacht in der Natur (falls wettertechnisch möglich am Berg)
  • Innere Dimension des Bergsteigens mit Gerlinde Kaltenbrunner. Gerlinde wird mit Manfred zumindest 2 Module der Ausbildung (in der Praxis eher 3 oder 4) leiten.

 

Wir vertreten einen lebbaren, pragmatischen, spirituellen Weg, bei dem auch Elemente aus dem Sportbereich und anderer Systeme integriert werden,