Abschluss

Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum/zur TATTVA-Yoga-Lehrer/in sind:

  • Positive Absolvierung der schriftlichen Prüfung (Dauer 4 Stunden) in den Fächern:
    • Asanas und Pranayama
    • Philosophie und Geschichte des Yoga
    • Anatomie und Physiologie
    • Pädagogik und Psychologie
  • Positive Absolvierung der praktischen Prüfung (Dauer ca. 45 Minuten)
  • Durchgehende Anwesenheit während der Lehrgangsmodule. Dokumentation der Übungs-Durchführung im Yoga-Lehrer-Tagebuch

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhält du ein Zertifikat zum/zur diplomierten TATTVA-Yoga LehrerIn.

Zertifizierung

Die TATTVA-YOGA-Zertifizierung erfolgt aufgrund der tatsächlich geleisteten und absolvierten Lehreinheiten (LEH). Die zu zertifizierende LEH Anzahl setzt sich  zusammen aus Anwesenheit beim Kurs, der dokumentierten Hatha-, Karma-, Jnana-Yoga Einheiten sowie Yoga der Ernährung“ und kann zwischen 338 und 1207 Lerneinheiten betragen.

 

Du selbst bestimmst den Übungsumfang und Intensität deiner "zu Hause Übungspraxis“ aufgrund deiner freien Kapazitäten. Die Dokumentation erfolgt im  persönlichen Yoga-Lehrer-Tagebuch - Online oder in Papierform.

 

Zertifizierungs-Voraussetzung sind die positive Absolvierung der schriftlichen wie praktischen Prüfung und die Dokumentation der geleisteten Übungspraxis mittels Protokollen und Themen-Aufzeichnung.

 

Die Ausbildung ist zusätzlich mit den Standards von der Yoga-Akademie Austria mit 300 Stunden zertifiziert. Dies betrifft die Yoga-Lehreinheiten vor Ort.

 

Falls du in Amerika als Yoga-Lehrer arbeiten möchtest, solltest du eine Ausbildung mit Yoga-Alliance-Zertifizierung durchführen. Diese ist in Amerika anerkannt. In Europa und anderen Kontinenten ist dies nicht relevant und bietet keinen Zusatznutzen.

 

Anmerkung: Ohne Absolvierung oder ohne positive Absolvierung der Praxis- und/oder theoretischen Abschlussprüfung wird eine TEILNAHMEBESTÄTIGUNG (keine Zertifizierung) über die entsprechenden Stunden ausgestellt.